Zeitungen

Pressemeldungen

<
Aktion Heimvorteil

Für Sie vor Ort:

Ihr Heimvorteil mit allem Drum und Dran!

>

enwor hat das ISMS-Zertifikat

(vom 22.01.2018)

Erfolgreicher Aufbau des Informationssicherheits-Managementsystems

Herzogenrath/StädteRegion. Mit der erfolgreichen Zertifizierung ihres Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) erfüllt die enwor-energie & wasser vor ort GmbH (enwor) rechtzeitig die erweiterten gesetzlichen Vorgaben.

Grundlage für die Zertifizierung ist der von der Bundesnetzagentur Mitte 2015 veröffentlichte IT-Sicherheitskatalog gemäß § 11 Absatz 1a Energiewirtschaftsgesetz (EnWG). Dieser verlangt von Strom- und Gasnetzbetreibern bis 31. Januar 2018 ein ISMS nach DIN ISO/IEC 27001 im Unternehmen zu etablieren. Dieses Managementsystem muss Verfahren und Regeln für die Definition, Steuerung, Kontrolle und kontinuierliche Verbesserung der Informationssicherheit im Unternehmen und damit für die gesamte Energie- und Wasserversorgung enthalten.

Sicherer Betrieb bestätigt
Abzudecken war dabei der sichere Betrieb der als kritische Infrastrukturen eingestuften Strom- und Gasnetze. Dazu hatte die enwor Experten aus unterschiedlichsten Unternehmensabteilungen zusammengezogen. In intensiver Zusammenarbeit haben alle Beteiligten Verfahrensanweisungen und Maßnahmen erarbeitet, die in einem Managementsystem zusammengefasst wurden. Die Auditoren der DQS GmbH haben das von der enwor aufgebaute ISMS hinsichtlich der Inhalte und der Anwendung im Netzbetrieb überprüft und die Einhaltung der Anforderungen des IT-Sicherheitskatalogs bestätigt, so dass das Zertifikat bereits Anfang Dezember 2017 erteilt wurde.

Gut aufgestellt
enwor-Geschäftsführer Reinhold Hüls sieht sein Unternehmen gut aufgestellt: "Ich halte es für extrem wichtig, gerade in diesem sensiblen Bereich für die Zukunft gerüstet zu sein. Die zunehmende Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft ist ohne Fortentwicklung der IT-Sicherheit nicht vertretbar.“

Hohe Kompetenz
Hüls weiter: „Die Auditoren unseres Zertifizierers haben das sehr kooperative Klima beim Audit hervorgehoben. Ihr Eindruck von unseren Anlagen und Stationen war sehr gut – alles war gepflegt, ordentlich und entsprach den Vorgaben des ISMS. Mit der Umsetzung der Forderungen aus der Norm bzw. von der Bundesnetzagentur waren die Auditoren sehr zufrieden – sie haben keine Abweichungen festgestellt. Auf dieses sehr gute Ergebnis können wir sehr stolz sein, denn im Gegensatz zu anderen Versorgungsunternehmen wurde der Aufbau des ISMS bei enwor in erster Linie durch eigene Mitarbeiter entwickelt und nicht durch externe Berater. Dies zeigt die hohe Kompetenz und Leistungsbereitschaft in unserem Unternehmen.“

Zwischenschritt
Für die enwor ist die erfolgreiche Zertifizierung des ISMS aber nur ein Zwischenschritt, denn bis Ende 2019 soll ein Integriertes Managementsystem (IMS) aufgebaut werden, das weitere Anforderungen an Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz berücksichtigt.