Zeitungen

Pressemeldungen

<
Aquana

Gewinnen Sie eine Familienkarte für das Aquana-Freizeitbad in Würselen

Aquana

Gewinnen Sie eine Familienkarte für das Aquana-Freizeitbad in Würselen

>

Wasserschau bei enwor

(vom 10.07.2014)

Trinkwasser ist bestkontrolliertes Lebensmittel

StädteRegion Aachen. In gewissen zeitlichen Abständen werden sämtliche Anlagen der Wasserversorgungsunternehmen von den Aufsichtsbehörden begutachtet. In diesem Jahr wurden Anfang Juli bei enwor die Wasserbehälter durch das Gesundheitsamt Aachen genau unter die Lupe genommen.

Trinkwasser muss so beschaffen sein, dass es durch seinen Genuss oder Gebrauch nicht zur Schädigung der menschlichen Gesundheit kommt. In der Trinkwasserverordnung sind die Anforderungen an die Wassergewinnung, -aufbereitung, -verteilung sowie letztendlich an die Trinkwasserqualität geregelt.

Gewonnen wird das Rohwasser aus den Trinkwassertalsperren in der Eifel und aus den Brunnenanlagen der Grundwasserwerke in Stolberg-Binsfeldhammer und Eschweiler-Hastenrath. Danach wird es in den Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Roetgen, Stolberg-Schevenhütte, Stolberg-Binsfeldhammer und Eschweiler-Hastenrath zu Trinkwasser aufbereitet. Zum Schluss wird es von enwor über das Trinkwasser-verteilungsnetz an den Verbraucher abgegeben. Hierzu betreibt die enwor ein über 1.200 Kilometer langes Leitungsnetz, zu dem auch die  vier Trinkwasserbehälter in Roetgen-Rott, Stolberg-Donnerberg und -Mausbach und in Aachen-Eilendorf gehören.

Schwerpunkt der diesjährigen Wasserschau war die Begehung und Begutachtung dieser Trinkwasserbehälter aus technischer und hygienischer Sicht. Diplom Biologe  Dr. Jörg Eckert vom Gesundheitsamt Aachen führte die Untersuchungen durch, begleitet von fachkundigen Mitarbeitern der enwor. Mit insgesamt zufriedenstellenden Eindrücken trennten sich die Wasserfachleute nach einem Tag mit intensivem Erfahrungsaustausch zu den Trinkwasserversorgungseinrichtungen der enwor. Fazit: Das von enwor aufbereitete und an die Kunden gelieferte Trinkwasser entspricht in jeder Hinsicht den hohen Anforderungen der deutschen Trinkwasserverordnung - unser Trinkwasser ist nach wie vor das hinsichtlich seiner Qualität am besten kontrollierte Lebensmittel. 

Team
v.l.: Hermann-Josef Schlepütz (enwor, Sachgebietsleiter Netz Wasser Süd),
Richard Schindler (enwor, Fachbereichsleiter Netz Gas/Wasser),
Diplom Biologe Dr. Jörg Eckert (Gesundheitsamt StädteRegion Aachen),
Dr. Frank Wernicke (enwor, Leiter Qualitätssicherung)
Anita Esters (enwor, stellv. Leiterin Qualitätssicherung)
Haus
Trinkwasserbehälter „Gottessegen“ in Aachen-Eilendorf - der größte Behälter im Versorgungsnetz der enwor - Fassungsvermögen 16 Millionen Liter