Zeitungen

Pressemeldungen

<
Karneval

Energie für unsere Jecken

Stimmen sammeln
und gewinnen

>

Trinkwasser wird vorsorglich desinfiziert

(vom 09.11.2018)

Übach-Palenberg. Im Zuge der regelmäßigen Qualitätskontrollen des Trinkwassers im betriebenen Rohrnetz ergaben sich am Mittwoch (7.11.2018) Hinweise auf eine mikrobiologische Verunreinigung. Wie die enwor – energie& wasser vor ort GmbH (enwor) am Freitag mitteilte, hat sich dies bei den folgenden Kontrolluntersuchungen bestätigt.

Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes wird daher in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Kreises Heinsberg vorübergehend eine zusätzliche Desinfektion durch die Zugabe von Chlor vorgenommen. Dies  ist  möglicherweise  am Geschmack und am Geruch zu bemerken. enwor weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass das Trinkwasser weiterhin der strengen deutschen Trinkwasserverordnung entspricht. Gesundheitliche Beeinträchtigungen entstehen dadurch nicht. Bitte beachten Sie aber, dass mit Chlor desinfiziertes Wasser für Aquarien ungeeignet ist!

Diese vorbeugende Maßnahme betrifft die Stadt Übach-Palenberg mit allen Ortsteilen. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes wird die Chlorbeigabe so lange erfolgen, bis Untersuchungen die mikrobiologisch einwandfreie Beschaffenheit des Trinkwassers bestätigen. enwor wird dann erneut informieren.

Der Grund für die Belastung des Trinkwassers wird derzeit in einem Rohrbruch in einer Feldlage in Boscheln vermutet.

Fragen beantwortet enwor während der Dienstzeiten (Mo.-Do. 8-16 und Fr. 8-15 Uhr) unter Tel. 02407 579-6190. Außerhalb der Dienstzeiten nimmt rund um die Uhr die Störmeldestelle - 02407 579-1500 - Ihre Fragen entgegen.